Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie

Im Rahmen der Stoßwellenbehandlung wird Energie in Form von Stoßwellen auf die Schmerzregion übertragen. Dies ermöglicht es auch, tief im Gewebe liegende Entzündungen zu beeinflussen. Mit Hilfe der Behandlung durch Stoßwellen wird der Stoffwechsel stimuliert und so der Heilungsprozess beschleunigt.

Stoßwellentherapie

Geeignet für:

  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Fersensporn
  • Knieschmerzen, Läuferknie
  • Chronische Entzündungen von Sehnenansätzen z.B. an Schultergelenk, Hüfte, Achillessehne, Patellaspitze (Patellasehne)

Vorteile der Stoßwellentherapie

Schmerzlindernd

Stimuliert den Stoffwechsel

Durch Studien belegt

Entzündungs-hemmend

Schnellere Regeneration

Effektive Heilung

Stoßwellentherapie im Körpercampus

Therapieerweiterung:

Wenn Sie ein Rezept von ihrem Arzt haben oder bereits in Behandlung bei uns sind können sie die Stoßwellenbeahdnlung als Ergänzung nutzen.

Erstbehandlung:

Vor Ihrer ersten Behandlung erhalten Sie einen Befund von einem unserer ausgebildeten Therapeuten.

+49 551 49566533

Stoßwellentherapie:

Entscheiden Sie sich für die Stoßwellenbehandlung, können Sie jederzeit Zeit auch ohne Rezept einen Termin vereinbaren.

Durchführung der Stoßwellentherapie

Bei dieser Therapieform werden Schallwellen über einen Therapiekopf sehr gezielt und genau definiert auf das geschädigte Gewebe eingebracht. Der Therapiekopf wird mit einem Kontaktgel bestrichen und auf den zu behandelnden Bereich gesetzt und dort während der Therapie leicht hin und her bewegt. Die Stärke, die Frequenz sowie die Anzahl der Impulse werden entsprechend der Indikation eingestellt, und die Behandlung beginnt. Während der Behandlung können Schmerzen auftreten, wenn die Stoßwellen auf das entzündete oder verklebte Gewebe treffen. Für gewöhnlich verbessert sich im Verlauf der Therapie der Schmerz.

Je nach Anzahl der abgegebenen Stoßwellen (in der Regel 2000 – 4000 Impulse pro Sitzung) dauert eine Therapiesitzung zwischen 5-15 Minuten.

Wirkung der Stoßwellentherapie

Im Körpercampus wird eine radiale Stoßwellentherapie angewendet. Stoßwellen sind energiereiche Wellen. Dabei werden im Gerät nach piezoelektrischem Prinzip Druckwellen erzeugt, die ein sich im Behandlungskopf befindliches Projektil stark beschleunigen und wieder abbremsen. Die so erzeugten Stoßwellen werden dann über den Therapiekopf und das Kontaktgel in den Körper weitergeleitet. Kommen die Schallwellen im geschädigten und verklebten Gewebe an, breiten sie sich radiär aus. Der Stoffwechsel wird aktiviert, die Blutzirkulation und die Neubildung von Gefäßen unterstützt und das Knochenwachstum stimuliert. Ebenso werden Kalzinosen und Fibrosen abgebaut. Langfristig wird eine Schmerzreduzierung erreicht und die körpereigenen Reparaturprozesse werden angeregt. Die radiale Stoßwelle ist im Vergleich zur fokussierten Stoßwelle besonders für oberflächlich gelegenen Gewebestrukturen geeignet.

Sie befinden sich auf der Website des Körpercampus und lesen die Unterseite für

 Stoßwellentherapie Göttingen.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Gerhard Wecke
    8. Juli 2019 10:33

    Guten Tag,
    Meine Name ist Gerhard Wecke, bei mir wurde am linken Fuß ein Fersensporn festgestellt, nach Auskunft von meiner Krakenkasse kann die Behandlung über die Chipkarte abgerechnet werden, geht das bei Ihnen auch? Wenn ja würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen. Gruß G. Wecke.

    Antworten
    • Sehr geehrter Herr Wecke,
      vielen Dank für die Anfrage, bitte rufen Sie uns doch unter folgender Nummer an: 0551 49566533.
      Mit freundlichen Grüße
      das Körpercampus-Team

      Antworten
  • Interessant, dass bei Stoßwellentherapie eigentlich Druckwellen zum Einsatz kommen. Ich finde das Konzept, dass der Stoffwechsel in dem tiefen Gewebe angeregt wird, hört sich richtig gut an. Vielleicht werde ich das auch mal buchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü