Viele Patienten wünschen sich eine kontinuierliche  und durchgehende Behandlung von einem Therapeuten. Dies ist natürlich sehr verständlich und wird von uns immer – wenn möglich – auch so in der Termingestaltung berücksichtigt. Gerade bei einer kurzfristigen Behandlungsserie ist dies durchaus sinnvoll.

Was ist aber bei Dauerpatienten oder Indikationen mit langfristigen Behandlungsnotwendigkeit oder auch Stagnationen im Therapieverlauf? Wir erleben oftmals im Praxisalltag, wenn durch bestimmte Bedingungen -Urlaub oder Krankheit bei Therapeut oder Patient – ein Therapeutenwechsel erfolgen musste, einen positiven Einfluß auf den Behandlungserfolg. Ein anderer ggf. neuer Therapeut bietet neue Ansätze und Einstellungen für die Therapie, diese Reize können durchaus dazu führen, dass neue Erfolgsstufen überschritten werden können.

Wir setzen auch, natürlich in Absprache mit unseren Kunden und Patienten, bewußt einen Therapeutenwechsel ein. Durch eine genaue softwarebasierte Dokumentation sind auch die Kollegen in der Praxis auf den notwendigen aktuellen Stand und können somit neue Reize setzen.

Unser Ziel ist immer ein Therapieerfolg für Sie! Auch ein bewußter Therapeutenwechsel kann da durchaus ein Mittel sein. Scheuen Sie sich auch nicht danach zu Fragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü