Gleitsichtbrillen am Computerarbeitsplatz ?!

Gleitsichtbrillen sind für Brillenträger eine große Verbesserung ihres Alltagslebens. Allerdings können Sie am  Arbeitsplatz mit einem Computer-Monitor sehr schnell zu Problemen führen.

Bei einer  korrekten Einstellung der Arbeitssichthöhe des Monitors nach den Standard Ergonomie Empfehlungen, kommt es zu einer Fehlhaltung der Halswirbelsäule mit Gleitsichtgläsern, da der Sichtbereich für Nahsicht sehr weit unten im Brillenglas ausgerichtet ist. Und somit muss der Kopf nach hinten in den Nacken gelegt werden, dies führt auf die Dauer zu Verspannungen und letztendlich zu Schmerzen im Nacken und auch weiteren Folgen wie Kopfschmerzen, Schwindel oder Schulterschmerzen.

Diese Symptomatik erleben wir in der Praxis sehr oft. Unsere Empfehlung ist, erst mal probieren in wieweit sich der Blickwinkel auf den Monitor mit Gleitsichtbrille bei korrekter HWS (Halswirbelsäule) Haltung korrigieren lässt. Eine Lösung wäre die Tieferlegung des Monitors, welche oft nur bedingt oder nicht möglich ist. Deshalb gibt es speziell für genau diese Situation abgestimmte Arbeitsplatzbrille (PC-Brille), sprechen Sie ihren Optiker an. Auch wenn es etwas aufwendiger ist die Brillen zu wechseln, Ihr Nacken wird es ihnen danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü